Schnelles DSL für Warmbronn

Informationen und Auftragsformulare

Glasfaser bis ins Haus!?

Dienstag 4. Februar 2020 von admin

Frühjahr 2020. Telekom hat eine Aktion begonnen, in Warmbronn Glasfaser bis ins Haus zu verlegen. Was ist der Unterschied zum bisherigen Provider? NeckarCom bzw. NetCom BW hat in Warmbronn Verteiler aufgestellt, die mit Glasfaser angeschlossen wurden. Von dort bis ins Haus wird das vorhandene Kupferkabel genutzt. Dadurch waren immerhin schon Geschwindigkeiten bis zu 50 Mbit/s möglich. Mit Glasfaser bis ins Haus (FTTH = Fiber to the home) lassen sich Geschwindigkeiten bis 1 Gbit/s – das sind also 1000 Mbit/s – realisieren.

Utopie oder Wirklichkeit?

Das hängt von uns Warmbronnern (und den Einwohnern von Ramtel) ab. Wenn sich bis 4. Mai mindestens 26 % aller Haushalte bei Telekom für FTTH anmelden, beginnt schon Ende 2020 der Umbau und ab Frühjahr 2021 kann angeschlossen werden.

Wer soll das bezahlen?

Ein Glasfaseranschluss des Hauses ist doch extrem teuer, hier sind Erdarbeiten notwendig und man ist schnell bei 4-stelligen Euro-Beträgen. Aber die Telekom bietet den FTTH Hausanschluss zu einem Festpreis von 799 €. Immer noch viel Geld. Es geht aber auch noch besser: wer bis 4.5.2020 den entsprechenden Auftrag erteilt, erhält diesen Glasfaser Hausanschluss kostenfrei!!! Die Telekom erwartet dafür nur einen Auftrag für die branchenüblichen 24 Monate, danach ist man frei, bei der Telekom zu bleiben oder wieder zu wechseln.

Bei Telekom anmelden bis 4.5.

Leider lässt Telekom uns diese Vorverträge nicht vermitteln, Sie müssen sich also selbst bei Telekom melden und das bis spätestens 4.5. – lieber ein bisschen vorher!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 4. Februar 2020 um 18:32 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben

*